Kaninchenzuchtverein R114
  Sachsengold
 

Sachsengold

   Geschichte
Die Erzüchtung des Sachsengold geht auf das Jahr 1925 zurück, offiziell anerkannt wurde die Rasse 1961.
   Gewicht und Körperbau
Das Sachsengold ist eine kleine Kaninchenrasse mit einem Normalgewicht von über 2,75 kg bis zu einem Höchstgewicht von 3,25 kg und mit einem Mindestgewicht von 2,25 kg.. Der Körper ist gedrungen und walzenförmig, der Hals tritt nicht in Erscheinung. Die Ohren sind fleischig und zur Körperlänge passend. Die Häsin sollte keine Wamme aufweisen.
   Farbe und Fell
Das Fell ist mittellang, dicht und weich, dabei gleichmäßig begrannt, und weist eine leuchtende, satt rotgelbe Farbe auf.

 


 
  Besucher 18998 Besucher (50453 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=